ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Oft denkt er derzeit nach eigenen Worten über den „starken Staat“ nach. Dieses Thema werde die Haushaltsdiskussion im Landtag beeinflussen. Neun Jahre Rot-rote Regierung aus SPD und Linken bezeichnet er als „neun Jahre Rotstift“. Raik Nowka erläutert: „Die Leute bewegt der Vertrauensverlust in staatliche Institutionen.“ Der Effekt zeige sich an der Wahlurne. „Ohne unseren gemeinsamen Widerstand gegen die Kreisgebietsreform hätte die Landesregierung weitere Aufgaben an die Landkreise übertragen, während die eigentlich zuständigen Institutionen kaputtgespart werden.“

Für den Landtag kandidiert Raik Nowka bereits jetzt, weil damit „der erste Baustein für weitere Aufgaben gesetzt“ sei.

top