ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Geplante Investition in Spremberg

Fördermittel für Südstrecke stehen aus

Spremberg. Auf die Zusage für Fördermittel zum Bau der Südstrecke am Industriepark Schwarze Pumpe warten die Mitarbeiter des Spremberger Rathauses. Wie Pressesprecher Alexander Adam mitteilt, ist ein Bescheid dazu bislang noch nicht in der Stadtverwaltung eingetroffen.

Bürgermeisterin Christine Herntier (parteilos) bezeichnet den Bau der Straße als „unverzichtbar“. Darin pflichtet ihr der Technische Geschäftsführer des Wirtschaftsförderers ASG, Roland Peine, bei. Bereits jetzt gebe es Anfragen von Firmen für eine Fläche von ungefähr 200 Hektar. Der Industriepark lasse sich nur in südlicher Richtung erweitern. Bedenken wegen des Lärms gibt es von Anwohnern.

top