ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Ausstellung in Neuhausen

Sie streitet sich so gern mit den Farben

Silvia Wiesner aus Kahsel malt seit 2011 ein Bild nach dem anderen. In Neuhausen wird heute ihre erste Einzelausstellung eröffnet. FOTO: LR / Annett Igel-Allzeit

Spremberg. Silvia Wiesner aus Kahsel stellt naturalistische und abstrakte Landschaften in Neuhausen aus.

Ängstlichkeit lässt sich bunt wegpinseln, dick überspachteln, in Lackrissen versenken und in nassem Aquarellpapier ertränken. Silvia Wiesner aus Drieschnitz-Kahsel gelingt das. In ihren Bildern streiten sich die kalten und die warmen Farben. Der Mond, eierkuchenrund, beleuchtet staunend ganz filigrane Pflanzen. Und das Violett krabbelt heimlich den Baumstamm hinauf.

30 Bilder hat sie am Montagmorgen in die Gemeindeverwaltung Neuhausen/Spree gebracht und gemeinsam mit dem Hausmeister und ihrem Ehemann in den Fluren verteilt. Kurz nach Mittag begann Silvia Wiesner, die Schildchen mit den Titeln und Techniken unter die Rahmen zu kleben. „Es ist die erste Ausstellung, die ich allein mit meinen Bildern bestreite“, sagt sie.

Gemalt hat sie schon als junges Mädchen gern. „Meiner großen Schwester, die wunderbar zeichnen konnte, haben ich nachgeeifert“, erinnert sie sich. Und mit Gebrauchswerberin – heute Dekorateurin – hatte sie zudem einen kreativen Beruf lernen dürfen. Doch dann kam das Leben mit seinen Herausforderungen. Da blieb wenig Zeit, sich für ein paar Stunden hinzusetzen und zu zeichnen. Als sie eine schwere Krankheit traf, sie versuchte, wieder ins Leben zu finden, war es ihr Mann, der sagte, dass sie etwas brauche, was ihr Spaß macht. Er erinnerte sie: „Du hast doch immer so gern gemalt.“

top