ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Ehemaligentreffen im Spreewald

Spreewaldausflug und gemütliches Beisammensein

Die Schüler der früheren Adolf-Diesterweg-Schule in Trattendorf trafen sich zum Klassentreffen. Sie besuchten die Schule von 1958 bis 1968. FOTO: Detlef Bogott

Spremberg. Schüler der einstigen Adolf-Diesterweg-Schule treffen sich nach einem halben Jahrhundert wieder.

Ehemalige Schüler der Klassen A und B der früheren Adolf-Diesterweg-Schule in Trattendorf kamen zum Klassentreffen zusammen. Sie besuchten die Schule von 1958 bis 1968. In den Jahren kamen Schüler aus den umliegenden Dörfern dazu. Einige verließen die Schule, um an der Erweiterten Oberschule (EOS) weiterzulernen, andere starteten die Berufsausbildung.

Jetzt, 60 Jahre nach der Schuleinführung und 50 Jahre nach dem Verlassen der Schule, war ein guter Grund zum Wiedersehen. Mit dem Bus ging es schon am Vormittag in den Spreewald. Alle genossen das schöne Wetter und ein gutes Mittagessen. Gleich zwei Kahnfahrten standen auf dem Programm. Neben der schönen Natur des Spreewaldes gab es genug Gesprächsstoff. Wenn auch nicht mehr alle an dem Treffen teilnehmen konnten, so war es eine willkommene Gelegenheit, sich wieder einmal in Gesprächen austauschen zu können. Riesig war bei den 21 Männern und Frauen die Freude, dass ihr damaliger Klassenlehrer Gerhard Lorenz abermals mit von der Partie war. Da kamen selbstverständlich alte Erinnerungen auf. So ließ man unter anderem die früheren gemeinsamen Ausflüge der Klasse Revue passieren. Unvergessen blieben so bis heute die Zeltlager am Schwielowsee und an der Ostsee.

Nach den schönen Stunden im Spreewald ging es zurück nach Spremberg. Wie in den Jahren zuvor wurde in der Kanu-Vereinsgaststätte gefeiert. Die weitesten Anreisen hatten Hartmut Beyer, der aus Bayern kam. Angelika Deblond kam von der Insel Rügen, und Frank Kuhlee war die Reise aus dem Harz nicht zu weit.

top