ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Gina Noack ist erst 24 - aber beim Brandeinsatz voll dabei

Feuerwehrfrau steht ihren Mann

Im Juni 2018 rückten 23 Einsatzkräfte der Feuerwehr Spremberg zu einem Brand im Stadtwald aus – unter ihnen Gina Noack (Mitte, rechts). FOTO: Bogott Detlef

Spremberg. Kameradschaft ist bei der Freiwilligen Feuerwehr wichtig, wie eine Sprembergerin weiß.

„Immer wenn der Pieper sich meldet, schießt mir das Adrenalin durch den Körper“, gesteht Gina Noack fast schon entschuldigend. Die 24-jährige Sprembergerin ist aktives Mitglied der freiwilligen Feuerwehr, sowohl in Weskow als auch Spremberg Stadt und ihre Passion für dieses Ehrenamt ist spürbar. Während die junge Frau von ihrem Feuerwehr-Alltag berichtet, ist der Blick fokussiert und die Stimme entschlossen.

Hauptberuflich geht Noack allerdings einen weniger Adrenalin geladenen Weg. „Als Sacharbeiterin für Straßenreinigung und Winterdienst sitze ich größtenteils am Computer.“ Doch den wenige Zentimeter großen Feuerwehr-Pieper trägt sie stets am Körper. Manchmal vergesse sie ihn gar, sodass der Alarm sie gelegentlich enorm erschrecke, räumt sie ein. Für die Kollegen ist die Rufbereitschaft von Noack indes nichts Neues mehr. „Sie haben glücklicherweise Verständnis dafür, dass ich meine Arbeit mitunter abbrechen muss und sie demzufolge etwas länger liegen bleibt.“

Feuerwehrfrau Gina Noack FOTO: LR / Marcel Laggai
top