ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Regierungschefs: Sowohl Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) als auch Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) begleiten den Ausflug der Kohle-Kommission. „Das ist ein starkes Signal“, sagte Woidkes Sprecher Florian Engels der RUNDSCHAU am Freitag. Es gehe darum, in der Lausitz zu vermitteln, was bereits eine Erfolgsgeschichte und was künftig notwendig sei. Dazu zählten eine gute Infrastruktur wie eine zweigleisige Bahnstrecke von Berlin über Cottbus nach Görlitz und ein Forschungsstandort in der Lausitz für Speichertechnologie.

Von Sachsen nach Brandenburg: In Weißwasser wollen beide Ministerpräsidenten zunächst gemeinsam Erklärungen abgeben. Dann fährt die Kommission weiter durch die Region. In Großräschen (Oberspreewald-Lausitz) im Seehotel am neuen Hafen ist ebenfalls ein Halt eingeplant.

(oht)
top