ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Boxberg

Kraftwerksblock wird fit gemacht

Ein Experte begutachtet hier den Induktor, der in den dahinter befindlichen Generator gehört. FOTO: Torsten Richter-Zippack

Boxberg. Über 800 Mitarbeiter von 65 Firmen arbeiten an der Revision des Blockes Q in Boxberg.

Er ist rund 11,5 Meter lang und knapp sechs Meter hoch. Jetzt ist der Generator im Block Q des Kraftwerkes Boxberg in mehrere Einzelteile zerlegt. Die Arbeiter inspizieren, reinigen und kontrollieren, ob alles so funktioniert, wie es funktionieren soll. Der Generator mit der Turbine bildet das Herzstück des im Jahr 2000 errichteten 900-Megawatt-Blocks, den Kraftwerksleiter Carsten Marschner von der Leag als „Flaggschiff“ bezeichnet. Fast zwei Monate dauert die Mitte August begonnene Revision an. Über 800 Fachleute aus 65 Servicefirmen, die zumeist aus der Region stammen, sind Tag und Nacht im Einsatz. Aller fünf Jahre ist eine solche Revision fällig. So fordert es das Gesetz. Aktuell, so erklärt Revisionsleiter Michael Tschernig, sei bereits ein Drittel der Überprüfung erledigt. „Die ersten Befunde sind da. Bislang wurde nichts Kritisches gefunden“, zieht er eine erste Bilanz.

Im Kraftwerksgenerator kommt nach Angaben von Oliver Abraham von der Firma Siemens sogar ein Prüfroboter zum Einsatz. Dadurch müsse nicht die komplette Anlage demontiert werden. „Das spart natürlich eine Menge Zeit“, sagt Abraham. Der Roboter besitzt in etwa die Größe eines A4-Blattes. An dem fahrbaren Schlitten sind mehrere Kameras installiert, die Bilder aus allen gewünschten Perspektiven aus dem Generator-Inneren liefern. Darüber hinaus können spezielle Werkzeuge alle möglichen diversen Details prüfen.

Die Revision des Kraftwerkblocks erfordert nach Angaben von Michael Tschernig eine zweijährige Vorbereitung. Wichtig sei, erläutert Carsten Marschner, dass der Stillstand an die Strombörse gemeldet wird. Dass während der Revision kein Strom produziert wird, werde so einkalkuliert. Der Block Q gelte als äußerst zuverlässig. Zu 96 bis 98 Prozent arbeite die Anlage problemlos.

top