Wölfe in Sachsen

Kranker Wolf tappt in Krauschwitz in die „Fotofalle“

Krauschwitz . Ein krankes Tier streift seit Tagen über die Grundstücke. Landratsamt Görlitz und Ministerium stimmen Maßnahmen ab.

Er sieht zerzaust aus, abgemagert und ist scheinbar am Hals verletzt. Mehrere Bilder zeigen das grau-beige Tier, wie es am Tage auf dem Carolinenweg in Krauschwitz am Zaun eines Grundstückes vorbeiläuft, stehen bleibt und Richtung Haus guckt. Die Bilder haben einen Zeitvermerk. 11.42 beziehungsweise 11.44 Uhr ist zu lesen.

Die Fotos drehen über den Internetdienst Whatsapp und das soziale Netzwerk Facebook ihre Runden. Seit Tagen hält das Tier die Krauschwitzer Bevölkerung auf Trab, verunsichert sie immer mehr.

Ist es ein Wolf, ein Hund, ein Hybrid? Im Fall von Krauschwitz bestätigt das Kontaktbüro Wölfe in Sachsen auf RUNDSCHAU-Nachfrage am Mittwoch, dass es sich um einen Wolf handelt. Das Landratsamt meldet: Das Tier, dass Ende Dezember 2017 im Landkreis Görlitz zwei Hunde getötet hat, ist aller Wahrscheinlichkeit nach identifiziert

(rw)
top