ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Projekt gegen Drogen

Durchhalten im Leben und im Lauf

Die Teilnehmer am Run-and-Gone-Lauf in Weißwasser.FOTO: Arlt Martina

Weißwasser. Run-and-Gon-Lauf /Gemeinsam Laufen macht sich in Weißwasser zum dritten Mal in die Spur.

Mehr als 20 Läufer haben sich am Samstagmorgen in der Görlitzer Straße vor dem Sanitätsfachgeschäft Herzig in Weißwasser versammelt. Dort startete in dritter Auflage der Run-and-Gon-Lauf/Gemeinsam Laufen. An vorderster Front waren Jörg Fischer (49) aus Görlitz, Roberto Füger (35) aus Leipzig und Reno Werner (35) aus Weißwasser zu finden. Mit diesem Lauf setzen sie und auch weitere Teilnehmer ein „Zeichen gegen Drogen“. Wie alle wissen, kann man dadurch ganz schnell in eine schwere Lebenskrise verfallen und auch das war der Grund dieser Leute, dieses Projekt zu starten. So wurde diese Aktion von Menschen organisiert, die selbst in Kontakt zu Drogen kamen und nun einen ganz neuen positiven Weg eingeschlagen haben. „Wir möchten Vergangenes hinter uns lassen und immer wieder auf dieses Problem aufmerksam machen, welche Auswirkungen Drogen haben. Wir wollen Erfahrungen weitergeben, wie man erfolgreich von Suchtmitteln abkommt. Durchhalten ist dabei ein ganz wichtiges Stichwort. Im Rahmen unseres Laufes werden wir auch in Suchteinrichtungen zu offenen Gesprächsrunden einladen. Dass wir uns in der Gemeinschaft auf den Weg machen, hat einen Symbolcharakter, dem Mensch einfach eine Chance zu geben“, so Jörg Fischer. Roberto ist beruflich bei den Wasserwerken in Leipzig beschäftigt, Jörg absolviert eine Ausbildung zum Sozialassistenten und Reno befindet sich in der Ausbildung zum Erzieher.

Im Rahmen dieses Laufes sind sie sieben Tage unterwegs und starteten am Samstag in Richtung Braunsteich in Weißwasser, weiter nach Niesky, Löbau, Bischofswerda, Dresden. Der krönende Abschluss ist dann jedes Jahr der Gassenlauf in Großrückerswalde im Erzgebirge. Täglich werden die Teilnehmer einen Marathon starten, jeweils circa 40 Kilometer.

„Wir haben keinen Zeitdruck, wir laufen gemütlich über den Tag. Unsere Übernachtungen haben wir uns gebucht. Auch Fahrräder sind dabei, um das Gepäck mitzuführen. Dieser Lauf ist nun schon so eine Tradition in Weißwasser geworden. Das Team Herzig unterstützt uns bei dieser Aktion jedes Jahr wunderbar“, so Jörg Fischer.

Weitere Informationen dazu gibt es unter www.run-and-gone.de.

top