ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Bäume an Gleisen der Waldeisenbahn Muskau gestutzt

Schienennetz vom Wildwuchs befreit

Mitarbeiter der STS GmbH sind schon die zweite Woche beim fällen der Bäume und gleichzeitigen Beräumung. Auf einer Länge von etwa 450 Metern parallel zum Halbendorfer Weg wird die notwendige Verkehrssicherheit für die Waldeisenbahn wieder hergestellt. FOTO: Joachim Rehle

Weißwasser. Bäume und Wurzelwerk gefährden an so mancher Stelle das Gleisbett der Waldeisenbahn Muskau. Hier muss eingegriffen werden.

Auf 450 Metern sind derzeit die Mitarbeiter der STS GmbH an der Waldeisenbahn-Strecke zwischen Weißwasser und dem Schweren Berg am Halbendorfer Weg im Einsatz. Hier soll das Gleis vom Wildwuchs befreit werden, damit die Züge der Schmalspurbahn verkehrssicher fahren können. Gerade das Wurzelwerk droht, den Schienenstrang zu zerstören. Seit zwei Wochen sind die Arbeiter dabei, die Bäume zu fällen. Jedes Frühjahr ist es für die Waldeisenbahner ein Kraftakt, das Streckennetz vom Wildwuchs zu befreien, damit die Fahrgäste nach Kromlau, Bad Muskau und Weißwasser kommen.

Foto: Joachim Rehle

top