ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Ringen

Bronze für Weißkeißeler Ringer

Hauke Richter und Jonathan Schöne mit ihren Betreuern. FOTO: Guido Paulig

Weißwasser.

Die Nachwuchsringer Hauke Richter (38 Kilogramm) und Jonathan Schöne (57 Kilogramm) des SV „Grün-Weiß“ Weißwasser machten sich auf den Weg zu den Mitteldeutschen Meisterschaften nach Stendal. Auf den Matten im dortigen Berufsschul-Zentrum standen sich 196 Sportler aus 48 Vereinen gegenüber, um die Titelträger in den Altersklassen Junioren und Jugend B zu ermitteln.

Beide Weißwasseraner mussten sich in ihren ersten Kämpfen auf Schulter geschlagen geben. Hauke Richter unterlag dabei dem späteren Titelträger Erik Negwer aus Lugau, während sich Jonathan Schöne dem Thalheimer Justin Nagler geschlagen geben musste. Danach mussten sich beide mit jeweils drei Gegnern aus der Sportschule in Frankfurt/Oder messen. Für Jonathan gingen diese Duelle alle verloren, während Hauke diese siegreich gestalten konnte. Somit war für ihn bereits eine Medaille sicher.

Während sich der Lugauer Negwer keine Blöße gab und sich souverän den Titel sicherte, traf Hauke Richter auf den Leipziger Marcel Grünwald. Auch der Leipziger hatte zuvor nur gegen Erik Negwer den Kürzeren gezogen, sodass dieses Duell die Entscheidung um Platz zwei  bringen musste. Hauke Richter ging schnell deutlich in Führung, kam aber nach der Pause durch die Umstellung der Taktik seines Gegenüber etwas von seiner Linie ab. In der letzten Sekunde gelang dann dem Leipziger der 7:7-Ausgleich. Nach den Regeln im Ringen bedeutete dies auch den Sieg im Kampf und somit die Silbermedaille.  Die Enttäuschung war dem jungen Weißkeißeler deutlich anzusehen. Wenig später kam dann allerdings bei der Siegerehrung wieder ein Lächeln auf sein Gesicht zurück. Diese Bronzemedaille ist auch eine hervorragende Leistung im Vergleich mit den besten Sportlern Mitteldeutschlands. Für Jonathan Schöne stand am Ende der sechste Platz zu Buche.

top