ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Auch der erhöhte Elektrozaun konnte die Tiere vor dem Angriff durch den Fuchs nicht schützen. Diese streifen immer wieder durch das Gelände am Jahnteich.

Für den Tierpark bedeutet der Angriff, dass von fünf Kängurus noch zwei da sind. Die ersten beiden Bennett-Kängurus hatten ihr neues Zuhause in Weißwasser im November 2015 bezogen. Die Tiere hatten sich seitdem zu Besuchermagneten entwickelt, wie die Leitung der Einrichtung immer wieder betont hat.

(rw)
top