ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Weniger Schüler bei "Schau rein!"

Weißwasser. Mit der Aktion "Schau rein – Die Woche des offenen Unternehmens" sollten Schüler erste Kontakte mit der Berufswelt knüpfen. Zahlreiche Unternehmen aus der Region unterstützen die Aktion. Doch die Resonanz an Teilnehmern ist gering.

Schülern ist in der vergangenen Woche mit der Aktion "Schau rein - Woche des offenen Unternehmens" die Möglichkeit geboten worden, Einblicke in die verschiedensten Ausbildungsberufe zu erhalten. So haben sich zahlreiche Unternehmen aus der Weißwasseraner Region bereit erklärt an der Aktion teilzunehmen: Sie haben ihr Angebot auf die Webseite der Aktion eingestellt,und intensiv Dinge für diese Woche vorbereitet.

Doch die Anzahl der teilnehmenden Schüler ist gering. Von insgesamt rund 20 000 angebotenen Plätzen von rund 800 beteiligten Unternehmen in Sachsen, nutzten nur die Hälfte der Schüler das Angebot und buchten Plätze. Für einige Unternehmen war die Teilnehmeranzahl nicht zufriedenstellend, dennoch sehen am Ende der Woche viele Unternehmen die "Schau rein"-Aktion als positiv.

So hatte das Kreiskrankenhaus Weißwasser im Internet 15 Plätze angeboten - gekommen sind sechs Schüler. "Wir erklären uns die geringe Teilnehmerzahl dadurch, dass wir ganzjährig Schnuppertage anbieten", so Doreen Ratajczak vom Krankenhaus.

top