ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Jung gegen Alt

Fahr-Fitness öfter testen lassen

Zu: Wer ist gefährlicher am Steuer?

Einen so ausführlichen Beitrag wie „Jung gegen Alt – wer ist gefährlicher am Steuer?“ in der LR vom 4. März habe ich schon länger in unserer LR erwartet und heute mit großem Interesse gelesen! Vor allem begrüße ich das Resultat Ihrer auf Statistik beruhenden Betrachtung, dass nicht die Gruppe „Jung“ gegen die andere „Alt“ ausgespielt wird. Natürlich habe auch ich mich über Leichtsinn bis Rowdytum jüngerer Verkehrsteilnehmer auf Stadt- und Landstraßen wie der Autobahn geärgert. Ich denke, das liegt auch viel an der Erziehung und nicht nur an Überforderung oder Stress im Alltag.

„Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme“ bleiben leider zu oft auf der wörtlichen Strecke. Mir ist auch klar, dass Senioren als Verkehrsteilnehmer sich mehr Zeit nehmen beziehungsweise nehmen sollten, um von A nach B zu kommen als jüngere.

Das beschriebene Beispiel des Seniors aus Heideblick und die Reaktion seiner Tochter sollte bezüglich der familiären Verantwortung in dieser Frage Schule machen. Ich bin auch nicht der Meinung, das Okay des Hausarztes – bei der regelmäßigen Check-up-Untersuchung – reicht uns Senioren als Garantieschein für ein „Weiter so“!

top