ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Leserbrief zu Kinderreporter bei Leag-Chef Rendez

Aussagen teilweise falsch

Leag-Chef Rendez spricht mit Kindern über Kohleausstieg

Zum Beitrag „Die Stromsicherheit dürfen wir nicht riskieren“ vom 4. Juli: Leag-Chef Helmar Rendez hat gegenüber den Kinderreportern der RUNDSCHAU viele Aspekte zum Klima und zur Wende des „komplexen Systems der Energieversorgung“ richtig beschrieben und auch auf eine damit eventuell gefährdete Stromsicherheit hingewiesen.

Seine Behauptung, dass rund 30 Experten der Kohlekommission einen gesellschaftlichen Kompromiss zu einem machbaren Kohleausstieg in 20 Jahren gefunden hätten, ist jedoch unrichtig. (...)

Unter den 30 sogenannten Experten gab es mit dem Elektrotechniker Dr. Felix Matthes vom Öko-Institut offenbar nur einen einzigen, der die Zusammenhänge zu überschauen vermochte. (...)
Helmar Rendez äußert im Gespräch mit der RUNDSCHAU folgendes zur „Stromherstellung“: „Aber Wasser und Wind reichen noch nicht aus, um den Bedarf zu decken“. Mit dem Wörtchen „noch“ wird suggeriert, dass mit deren weiterem Ausbau eine Bedarfsdeckung möglich wäre.

top