ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Kultur

Brandenburger Sommerkonzerte erstmals auch in Schwarze Pumpe

Potsdam. Am 10. Juni geht die Veranstaltungsreihe in ihre 18. Saion: mit 33 Konzerten an 28 Orten. Mit Russland gibt es zum ersten Mal ein offizielles Partnerland.

Zu Anfang gibt es meistens eine Kaffeetafel mit hausgemachtem Kuchen. Dann folgen eine Führung durch eine Dorfkirche oder einen historischen Ort, eine Dampferfahrt auf einem See oder eine Kahnpartie im Spreewald. Und am Abend gibt es dann ein klassisches Konzert – mit Kammermusikern, einem Chor oder einem ganzen Philharmonischen Orchester.

Am 10. Juni gehen die „Brandenburgischen Sommerkonzerte“ in ihre 18. Saison: Bis zum 9. September finden an insgesamt 28 Orten in ganz Brandenburg 33 Konzerte statt.

So lädt etwa die Leag die meist Berliner Konzertgäste am 24. Juni zu einem Auftritt des Deutschen Filmorchesters Babelsberg in die Instandsetzungshalle des Kraftwerks „Schwarze Pumpe“ ein. Und zuvor gibt es eine Möglichkeit, das Kraftwerk zu besichtigen.

top