ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Neue berufliche Perspektiven

CDU-Politiker Petke verlässt nach 19 Jahren Potsdamer Landtag

Sven Petke hat offenbar keine Lust mehr auf Landtag. FOTO: Bernd Settnik

Berlin/Potsdam. Der frühere brandenburgische CDU-Generalsekretär und Partei-Vize Sven Petke verlässt laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung nach 19 Jahren überraschend den Landtag. Der 50-Jährige werde noch in der laufenden Legislaturperiode sein Mandat aufgeben, zitiert das Blatt den Landesvorsitzenden der Partei, Ingo Senftleben.

„Grund ist eine neue berufliche Aufgabe, die sich kurzfristig ergeben hat.“

Dem Bericht zufolge sollte der Luckenwalder Petke noch am Mittwoch ein weiteres Mal zum Wahlkreis-Kandidaten für die Landtagswahl 2019 nominiert werden. „Auf der Mitgliederversammlung erklärte Petke, dass er nicht mehr antreten will“, sagte die CDU-Bundestagsabgeordnete Jana Schimke der Zeitung. „Niemand hatte damit gerechnet. Einen anderen Kandidaten gab es nicht.“

Petke gehört dem Landtag seit 1999 an und war zuletzt 2014 über die Landesliste im Wahlkreis Teltow-Fläming II ins Parlament gekommen. Von 2004 bis 2006 war der gebürtige Gubener und streitbare Politiker CDU-Generalsekretär. Er profilierte sich vor allem als innen- und kommunalpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion.

(dpa/uf)
top