ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Schüsse auf der A 10

Nach Mord in Polen erschießt Polizei mutmaßlichen Täter

Bei einer Fahrzeugkontrolle durch die Polizei ist am Mittwoch auf dem Berliner Ring ein Mann durch Schüsse von Beamten tödlich verletzt worden. FOTO: dpa / Christopher Harms

Potsdam/Gorzow. Ein Mann soll in Gorzow an der polnisch-deutschen Grenze eine 26 Jahre alte Ukrainerin erschossen haben. Wenige Stunden später stirbt er selbst auf der A10 nordöstlich von Berlin.

Die Ermittlungen zu den tödlichen Schüssen bei einer Polizeikontrolle auf der Autobahn 10 laufen am Donnerstag weiter. Am Mittwoch erschossen Polizisten an der Anschlussstelle Berlin-Hellersdorf bei einer Kontrolle einen Mann, der kurz zuvor in Polen eine 26 Jahre alte Ukrainerin erschossen haben soll.

Wie die Polizei in Potsdam mitteilte, hatten die Beamten das Fahrzeug gegen 15.30 Uhr an der Anschlussstelle Hellersdorf auf dem Berliner Ring gestoppt. Die polnischen Kennzeichen des Wagens waren wegen eines mutmaßlichen Tötungsdeliktes im Nachbarland zur Fahndung ausgeschrieben.

(dpa/fh)
top