ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Interview mit Anja Mayer

„Solidarität und Respekt für Golzes Schritt“

Anja Mayer: Über Spitzenkandidaturen werden wir zu gegebener Zeit entscheiden. FOTO: picture alliance / Ralf Hirschbe / Ralf Hirschberger

Potsdam. Die Co-Vorsitzende der Brandenburger Linken will die Führungsprobleme der Partei gründlich und sachlich analysieren.

Brandenburgs Gesundheitsministerin Diana Golze ist am Dienstag von ihrem Amt zurückgetreten. Aber Golze ist weiterhin auch eine von zwei gleichberechtigten Parteivorsitzenden der Linken. Mit ihrer Co-Vorsitzenden Anja Mayer sprach die RUNDSCHAU über die Frage, wie es nun mit den Linken weitergeht.

Frau Mayer, wie hat die Linkspartei den Rücktritt von Diana Golze aufgenommen?

Mayer Wir haben alle Mitglieder durch einen Mitgliederbrief informiert. Darin gehen wir auf die Ergebnisse der Taskforce und die Gründe für den Rücktritt von Frau Golze vom Amt der Sozial- und Gesundheitsministerin ein. Das war zeitgleich mit der Information der Öffentlichkeit über die Medien. Jetzt im Moment ist es eher ruhig in der Partei: Ich habe den Eindruck, dass es Solidarität und Respekt vor dem Schritt von Frau Golze gibt.

top