ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Mit Pianistin Heidemarie Wiesner

„Das besondere Konzert“ in Hoyerswerda

Hoyerswerda. () Am morgigen 13.Januar um 16 Uhr lädt der Hoyerswerdaer Kunstverein ins Schloss Hoyerswerda zum „Besonderen Konzert zur Jahreswende“ ein. Seit 23 Jahren gestaltet die Pianistin Heidemarie Wiesner mit ausgewählten Interpreten diese Konzertreihe, die immer wieder mit Uraufführungen deutscher und sorbischer Komponisten die Hoyerswerdaer Musikfreunde erfreut.  „Themen gebend in diesem Jahr“ schreibt Heidemarie Wiesner, „sind der 200. Geburtstag von Clara Schumann und das Gedenken an Detlev Kobjela.“ Der sorbische Komponist aus Cottbus starb 2018. Neben dessen Werken werden Kompositionen von Beethoven, Clara und Robert Schumann, Ulrich Pogoda und anderen zu hören sein.

Am 18. Januar um 19 Uhr erinnert Irmtraud Gutschke aus Berlin im Schloss Hoyerswerda an Leben und Werk des Schriftstellers Tschingis Aitmatow (1928-2008) aus Kirgisistan. Erinnert sei an dessen erstes Buch, „Dshamilja“ das ihm Weltruhm bescherte. Es folgten „Abschied von Gülsary“, „Der Tag zieht den Jahrhundertweg“, „Richtstatt“ und viele andere unvergessliche Werke. Irmtraud Gutschke beschäftigte sich nicht nur seit ihrem Studium der Literaturwissenschaft  mit Aitmatows Werken, sondern begegnete ihm mehrfach. Sie liest aus ihrem Buch „Das Versprechen der Kraniche – Reisen in Aitmatows Welt“.

top