ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Neuerscheinung zur Buchmesse

Wenn ein Schwein rebelliert

Auf dem Kopf trägt es einen Topf. Die Augen sind weit aufgerissen. Und ein bisschen schlitzohrig schaut es schon drein. So gebärdet sich „Ein wildes Schwein mit Namen Wilfried“ – der erste Kinderbuch-Held von Reinhard Stöckel.

„Ursprünglich ist es eine Gute-Nacht-Geschichte, die sich meine Frau für unsere Tochter Malina ausgedacht hat“, erzählt Reinhard Stöckel. Nun hat der Niederlausitzer Schriftsteller, der vor allem mit seinem Roman „Der Lavagänger“ eindrucksvoll auf sich aufmerksam gemacht hatte, aus der Gute-Nacht-Geschichte sein erstes Kinderbuch werden lassen. Und das beginnt mit dem Satz: „Wilfried war das glücklichste Schwein auf der Welt.“ Er wollte kein Wildschwein sein. Bis er eines Tages das Wildschweinmädchen Jo trifft und zum Rebellen wird. Die Geschichte von Freundschaft, Zusammenhalt und Mut hat Mattes Knabe, der in Preilack sein Atelier hat, mit frechen Bildern ausgestattet. Beiden ist eine gelungene Kinderbuchpremiere zu bescheinigen. Jeder Wildfang ab acht wird Spaß damit haben.

Buchpremiere: 26. März, 16 Uhr, in der Cottbuser Teestube „Oblomow“, Wendenstraße 2, am 15. Mai, 10 Uhr, Lesung im Cottbuser Bücherfrühling in der Stadt- und Regionalbibliothek

Reinhard Stöckel: Ein wildes Schwein mit Namen Wilfried. Edition Vogelweide, 103 Seiten, 12,99 Euro, ISBN 978-3-96111-423-8FOTO: Vogelweide
top