ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Interview mit Thomas Anders

Das Leben „im Hier und Jetzt“

Thomas Anders FOTO: PR

Cottbus. Der Künstler gastiert mit neuen, deutschen Songs am 14. Mai in der Stadthalle Cottbus.

Thomas Anders ist für viele untrennbar verbunden mit Modern Talking. Nach der Trennung machte er aber auch solo erfolgreich Karriere. Am 14. Mai ist Anders in der Cottbuser Stadthalle. Dabei ist diesmal aber einiges anders als bei vorherigen Konzerten. Denn Anders singt diesmal nicht auf Englisch, sondern auf Deutsch. Die RUNDSCHAU sprach mit ihm über diese und andere Veränderungen.

Herr Anders, „Das Leben ist jetzt“ heißt die erste Single auf dem aktuellen Album. Wo ist für Sie das Leben jetzt?

Anders Im Hier und Jetzt. Es ist im Grunde ein Synonym dafür, dass wir uns daran erinnern sollen, den Moment zu genießen. Ich habe oft das Gefühl, dass die Menschen das vergessen haben. Viele leben zu sehr in der Vergangenheit ganz nach dem Motto: Früher war alles viel besser. Und diese Menschen glauben, dass in der Zukunft bestimmt etwas Großartiges passieren wird. Denn das Heute ist scheiße. Das kann es nicht sein, wir leben im Hier und Jetzt. Und wenn ich mir nur darüber den Kopf zerbreche, dass es jetzt gerade nicht toll ist, kann ich den Alltag auch nicht genießen. Das Leben ist schwer genug, aber man muss eben selbst dafür sorgen, dass es leichter ist. Düstere und negative Gedanken machen müde und kraftlos. Und deshalb ist das Leben im Jetzt schön.

top