ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Kommentar

Mehr Gerechtigkeit

Hajo Zenker FOTO: MOZ

Gesundheitsminister Jens Spahn will den Wettbewerb zwischen den Krankenkassen anheizen. Das hat er immer wieder verkündet. Deshalb vereinfacht er nun den Kassenwechsel.

Vor allem aber sollte die bundesweite Öffnung aller regionalen AOK hier Dampf machen. Davon jedoch hat er sich nun schweren Herzens verabschieden müssen. Der Widerstand aus allen 16 Bundesländern sowie aus CSU und SPD waren einfach zu groß.

Dafür stehen nun aber die Chancen gut, ein noch wichtigeres Projekt durchzubringen: die Reform des Finanzausgleichs zwischen den Kassen. Das bisherige System begünstigt die Ortskrankenkassen, die AOK haben seit Jahren mehr Geld bekommen als ihnen von den Kosten her zustand. Weshalb Ersatz-, Betriebs- und Innungskrankenkassen das Ende dieser Benachteiligung seit langem fordern.

Spahn opfert also die AOK-Öffnung, um für die Reform eine Mehrheit zu finden. Damit entgehen dem wechselwilligen Versicherten zwar einige Euro. Aber im Wettbewerb zwischen den Kassen dürfte es bald gerechter zugehen. Und das kommt letztlich allen Versicherten zugute.

politik@lr-online.de

top