ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Update: Bundesregierung prüft Einsatz von Luftwaffen-Airbus nach Busunglück auf Madeira

Mindestens 29 Menschen sterben – vor allem deutsche Touristen

Der Bus war am Mitwochabend in

Einen Tag nach dem schrecklichen Unfall auf der Atlantikinsel Madeira reist Bundesaußenminister Heiko Maas reist nach Portugal. Die meisten der 29 Opfer Opfer sollen Touristen aus Deutschland sein. Die Bundesregierung prüft den Einsatz eines Rettungsflugzeuges der Luftwaffe. Das Urlaubsparadies steht unter Schock. Die Ermittlungen zur Ursache des verheerenden Unglücks laufen auf Hochtouren.

ANZEIGE
top