ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Drama nach Zwangsversteigerung

Feuerwehrleute finden zwei tote Kinder

Blumen und Kerzen stehen vor einem Einfamilienhaus, in dem die Leichen von zwei Kindern im Alter von zehn und 13 Jahren geborgen wurden.FOTO: dpa / Silas Stein

Mörlenbach. Als die Feuerwehrleute im hessischen Morlenbach in ein brenndendes Haus vordringen, finden sie zwei tote Kinder. Kurz darauf stoßen sie auf die Eltern, die noch leben.

Familiendrama nach der Zwangsversteigerung: Die Feuerwehr hat bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Hessen am Freitag zwei tote Kinder entdeckt. Zwei Erwachsene wurden aus der Garage vor dem Tod durch Autoabgase gerettet. Die Arztfamilie hätte das Haus in Mörlenbach bei Darmstadt an dem Morgen an neue Eigentümer übergeben müssen.

Die Ermittler gehen von einem Familiendrama aus und sehen Vater und Mutter unter Mordverdacht. Ob der 58 Jahre alte Mediziner und seine 46-jährige Frau in Untersuchungshaft müssen, entscheidet am Samstag das Amtsgericht, wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten.

Die Feuerwehr war zu einem Brand in dem gutbürgerlichen Wohngebiet gerufen worden. Beim Löschen entdeckten die Feuerwehrleute den 13 Jahre alten Jungen und seine 10 Jahre alte Schwester, wie die Polizei berichtete. Die Eltern - ein Ärzte-Ehepaar - wurden kurz darauf in der Garage gerettet. Die 46 Jahre alte Frau und ihr 58 Jahre alter Mann wurden ins Krankenhaus gebracht, sind aber nicht in Lebensgefahr. Ursache für das Gewaltverbrechen waren ersten Ermittlungen der Polizei zufolge „massive finanzielle Probleme“.

top