ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Der ewige Thronfolger

Royaler Festtag – Prinz Charles wird 70

Trommelwirbel: Der ewige Thronfolger Prinz Charles feiert am 14. November seinen 70. Geburtstag. FOTO: dpa / Michael Dunlea

London. In Gummistiefeln durchs schottische Hochland, ein kleiner Plausch zwischendurch mit einer Pflanze: Prinz Charles ist irgendwie anders. Je älter der Thronfolger wird, umso zufriedener scheint er zu sein.

Mit einem typisch englischen Garten haben die Beete in der offiziellen Residenz von Thronfolger Prinz Charles nichts zu tun. Ökologisch angebautes Gemüse in der einen Ecke des Anwesens Clarence House mitten in London, der Rasen von einigem Unkraut und kahlen Stellen durchsetzt. Charles, der am Mittwoch seinen 70. Geburtstag feiert, wird wohl als erster Ökobauer den Thron des Vereinigten Königreichs besteigen. Noch aber ist mit 92 Jahren Elizabeth II., seine Mutter, mit großer Ausdauer Königin.

Charles bleibt vorerst der Prinz im Wartestand – in einem Alter, in dem andere schon längst in Rente sind. Er ist ein in vielerlei Hinsicht ziemlich ungewöhnlicher Thronfolger: Charles setzt sich nicht nur für umweltfreundliche Landwirtschaft ein, sondern ist auch ein leidenschaftlicher Klimaschützer, ein Kämpfer für die Menschenrechte, ein Architektur-Freak, der mit seinem Sturkopf so manches moderne Bauprojekt verhinderte, und er malt gern Aquarelle.

Die Kunst spielt auch eine große Rolle bei den diversen Feierlichkeiten zu Charles‘ rundem Geburtstag. So kamen bereits im Oktober viele Schauspieler und Shakespeare-Fans im Buckingham-Palast zusammen, um das Engagement des Thronfolgers für die Künste zu preisen. „Prinz Charles setzt sich auch stark in sozialen Bereichen ein“, sagte ARD-Royal-Experte Rolf Seelmann-Eggebert im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. „Er ist kein Schönwetterprinz.“

top