ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Politik

Australiens Neonazi-Szene wirkt über die Grenzen hinaus

Der Anschlag im neuseeländischen Christchurch wurde offenbar von einem australischen Neonazi begangen. FOTO: AFP / TESSA BURROWS

Canberra.

Während die Zahl der Neonazis in Neuseeland recht überschaubar ist und es bislang kaum Berichte über deren Aktivitäten gab, ist das Bild in Australien ein ganz anderes. Seit Jahrzehnten bereits existiert dort eine stetig wachsende rechtsextremistische Szene, die enge Verbindungen vor allem in die USA, aber auch nach Deutschland unterhält. Im Zentrum steht dabei der australische Ableger („Chapter“) der Hammerskins. Auch in Neuseeland soll ein kleineres Chapter existieren. Die Hammerskins sind eine international vernetzte und operierende Neonazi-Organisation. Sie wurde 1987 in den USA gegründet und hat seitdem in rund einem Dutzend Länder eigenständig operierende Niederlassungen, darunter auch in Deutschland. Unter diesen Chaptern gibt es enge Kontakte, was sich in regelmäßigen gegenseitigen Besuchen äußert. Auch sind die Hammerskins eng mit einem Musiklabel verwoben, das Nazi-Rockmusik verlegt und weltweit Konzerte organisiert.

In den vergangenen Jahren waren mehrmals australische Hammer­skins in Deutschland zu Besuch, insbesondere im Raum Sachsen und Thüringen. Das „Braune Haus“ in Jena, das seit 2002 vom verurteilten NSU-Unterstützer Ralf Wohlleben mitbetrieben wurde und jahrelang der zentrale Treffpunkt der rechten Szene in Ostthüringen war, gehörte zeitweise einer Eigentümergemeinschaft, an der auch ein australischer Neonazi beteiligt gewesen sein soll.

Die Hammerskins bekennen sich zum bewaffneten Kampf gegen den Staat. Sie orientieren sich am Vorbild der SS, haben viel Erfahrung beim Aufbau von Untergrundnetzen sowie bei der Beschaffung von Waffen, Sprengstoff und Sprengsätzen. Deutsche Hammerskins sind mehrfach zu Schießübungen in die Schweiz und in die USA gefahren, wo sie auch mit australischen Kameraden in Kontakt kamen. Nach Erkenntnissen von Verfassungsschutz und Bundesanwaltschaft gehörten Aktivisten der Hammerskins auch zu den Unterstützern der Zwickauer NSU-Terrorzelle.

top