Comey im Interview

Ex-FBI-Chef: Trump „moralisch ungeeignet“ für Präsidentenamt

„Ich glaube nicht, dass er medizinisch nicht dazu in der Lage ist, Präsident zu sein. Ich denke, er ist moralisch nicht dazu geeignet, Präsident zu sein“, sagt James Comey über Trump. Foto: APFOTO: Uncredited

Washington. Der ehemalige FBI-Chef James Comey hat Donald Trump in einem Interview aufs Schärfste angegriffen und ihn als moralisch unfähig für das Präsidentenamt bezeichnet. Er hält es zudem für möglich, dass Russland im Besitz von kompromittierendem Material über Trump ist.

Der im Mai von Donald Trump entlassene FBI-Chef James Comey hat in einem Fernsehinterview aufs Schärfste mit dem US-Präsidenten abgerechnet. Trump sei „moralisch ungeeignet“, Präsident zu sein, sagte der 57-Jährige dem Sender ABC News in einem am Sonntagabend (Ortszeit) ausgestrahlten Gespräch.

Seiner Ansicht nach könnte Russland im Besitz von kompromittierendem Material über Trump sein. Er halte es auch für möglich, dass der US-Präsident die Justiz behindert hat. Dafür gebe es „sicherlich einige Hinweise“.

Am Montagmorgen (Ortszeit) reagierte Trump einmal mehr aufgebracht und warf Comey auf Twitter vor, aus Verärgerung im Amt viele Verbrechen begangen zu haben - Hintergrund ist die Affäre um Hillary Clintons E-Mails. Bereits nach Bekanntwerden erster Interviewauszüge hatte Trump Comey mit schweren Vorwürfen überzogen.

top