ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Rechte Randale in Chemnitz

„Der Anstand hat es schwerer“

Chemnitz im Ausnahmezustand: Polizisten stehen in der Innenstadt bei einer Kundgebung der rechten Szene, um ein Aufeinanderprallen von rechten und linken Gruppen zu verhindern. Die Auseinandersetzungen sorgen bundesweit für Entsetzen. FOTO: dpa / Sebastian Willnow

Einzig direkt gewählte SPD-Bundestagsabgeordnete aus dem Osten fordert mehr Zivilcourage.

Berlin Manja Schüle ist die einzige direkt gewählte SPD-Abgeordnete des Bundestages aus dem Osten. Die Krawalle in Chemnitz haben sie überrascht. Allerdings gab es in Sachsen auch politische Versäumnisse, sagt sie im Gespräch mit der RUNDSCHAU.

Frau Schüle, was ging Ihnen durch den Kopf, als Sie die Bilder aus Chemnitz gesehen haben?

Schüle Ich hatte eigentlich gedacht, Rostock-Lichtenhagen, aber auch Rathenow, Frankfurt (Oder) und Zehdenick, wo ja Anfang der 90er-Jahre die Hütte brannte, liegen hinter uns. Ich hatte gedacht, wir haben die 90er überwunden. Dass das so schnell wieder aktuell wird, habe ich nicht erwartet.

top