ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Die Freiwilligen Wehren aus Kubschütz, Hochkirch und umliegenden Ortschaften sowie der Bautzener Berufsfeuerwehr löschten die Flammen. Gemeinsam mit Helfern des Technischen Hilfswerks unterstützten sie bei den Bergungs- und Aufräumarbeiten. Polizisten informierten die im Stau stehenden Lkw-Fahrer und halfen ihnen, rückwärtsfahrend eine Möglichkeit zum Wenden anzusteuern.

Zur Unfallaufnahme und Spurensicherung blieb die Bundesstraße 6 bis in den Nachmittag hinein voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Ein Sachverständiger führte vor Ort seine gutachterlichen Untersuchungen. Kriminaltechniker suchten zudem nach Spuren an dem Leichnam, um die Identität des verstorbenen Mannes zu klären.

(red/SvD)
top