ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Am Donnerstag werden die Bilder enthüllt

Graffiti-Kunst von MadC für Görlitzer Peterskirche

Die aus Bautzen stammende Graffiti-Künstlerin MadC alias  Claudia Walde (38) in Aktion bei einer Veranstaltung in Bogota (Kolumbien).  Für das Görlitzer Gotteshaus hat sie zwei große Werke geschaffen.FOTO: dpa / Leonardo Munoz

Görlitz. Ganz besondere Kunstwerke sind ab Donnerstag in Görlitz zu bewundern. Eine international bekannte Streetart-Künstlerin sprayte im Auftrag des Freistaates Graffiti für die Peterskirche.

Die Türme der evangelischen Görlitzer Peterskirche werden zum Kunstprojekt: Die international renommierte Streetart-Künstlerin MadC habe gemeinsam mit Görlitzer Schülern fünf gewaltige Graffiti-Kunstwerke für die beiden Kirchtürme geschaffen, teilte die sächsische Staatskanzlei am Montag in Dresden mit. Sie sollen am Donnerstag von Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und der Künstlerin enthüllt und bis zum Herbst gezeigt werden. Auftraggeber ist das Land Sachsen. Die Kunstaktion ist Teil der Marketing-Kampagne des Bundeslandes unter dem Motto „So geht sächsisch“.

Die aus Bautzen stammende Graffiti-Künstlerin MadC, die 38-jährige Grafikdesignerin Claudia Walde, hat in Halle und London studiert. Sie wird von Galerien unter anderem in Zürich, Paris und New York vertreten.

Die als Peterskirche bekannte Kirche St. Peter und Paul ist die Görlitzer Stadtpfarrkirche.

(epd/uf)
top