ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Sachsen

Köpping will den Osten erklären

Petra Köpping stellte am Dienstag in Dresden ihr Buch vor. FOTO: dpa / Monika Skolimowska

Dresden. Sachsens Integrationsministerin legt Streitschrift vor – das Ergebnis vieler Gespräche.

(dpa/bl) Wie tickt der Osten? Dieser Frage geht die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) in einer am Dienstag veröffentlichten Streitschrift nach. Ihr Buch „Integriert doch erst mal uns!“ kommt zu einer Zeit, in der sich viele nach rechten Demos in Chemnitz fragen, warum der Zulauf im Osten dazu so groß ist.

Köpping ist als Integrationsministerin in den vergangenen vier Jahren viel in Sachsen herumgekommen. Sie hat in Bürgerversammlungen und -sprechstunden gesessen und hat, wie sie in dem Buch schreibt, seit Langem gespürt, dass sich etwas zusammenbraut.

Die Streitschrift ist ihre Zusammenfassung aus persönlichen Gesprächen, die sie in den vergangenen Jahren erlebt hat. Der Buchtitel stammt aus einer dieser Begegnungen. So habe ein aufgebrachter Demonstrant ihr einmal zugeraunt: „Sie immer mit Ihren Flüchtlingen! Integriert doch erst mal uns!“

top