ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Sachsen

Ministerpräsident: Sorbische Sprache überragend wichtig

Michael Kretschmer sicherte den Sorben rechtzeitige Gespräche über Finanzen zu. FOTO: dpa / Jan Woitas

Crostwitz. (dpa/bl) Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) misst dem Erhalt der sorbischen Sprache „überragende Bedeutung“ zu. „Es ist wichtig, diesen Schatz zu bewahren und das Inte­resse an sorbischer Sprache und Kultur immer wieder aufs Neue zu wecken und zu fördern“, sagte er am Samstag in Crostwitz bei der Hauptversammlung der Domowina, dem Dachverband der sorbischen Vereine.

Die Hauptversammlung kommt alle zwei Jahre zusammen.

Die Regierung stehe an der Seite der Sorben, sagte Kretschmer. Deren Sprache, Kultur und Traditionen seien ein wunderbarer Schatz. Das Land Sachsen setze sich für ein neues Projekt der Fraunhofer-Gesellschaft zu deren Pflege ein. Zudem werde das Kabinett in dieser Woche über Maßnahmen zur Belebung der sorbischen Sprache beraten. Kretschmer versicherte den Sorben, dass zusammen mit dem Bund und Brandenburg „rechtzeitig“ Verhandlungen für ein neues Abkommen zur Finanzierung der Stiftung für das sorbische Volk aufgenommen würden. Das aktuelle Finanzierungsabkommen endet 2020.

top