ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
„Die packt besser an als mancher Mann“

Melina wird Sachsens erste Bergfrau

Melina Schneider wird zur ersten sächsischen Bergfrau bei der Bergsicherung Sachsen ausgebildet. Sie ist auch aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr. Nach der Ausbildung möchte sie in die Grubenwehr, die Bergbau und Feuerwehr verbindet. FOTO: Georg Ulrich Dostmann / ERZ-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Schneeberg. Die 18-jährige Melina Schneider macht als erste sächsische Bergfrau Schlagzeilen. 

Die 18-jährige Schneebergerin Melina Schneider hat sozusagen die Gnade der späten Geburt – vor zehn Jahren hätte sie einen anderen Beruf wählen müssen, denn erst 2009 wurde das Arbeitsverbot für Frauen unter Tage bundesweit abgeschafft.

Dass Melina Schneider in der Männerdomäne Bergbau richtig ist, hat schon der erste Anruf bei ihrem Ausbilder deutlich gemacht. „Sie macht ihr Zeug spitze. Die packt besser an als mancher Mann“, sagt Michaela Steinert-Klipphahn, die Assistentin der Geschäftsführung bei der Bergsicherung Sachsen in Schneeberg, über die junge Frau. Melina Schneider arbeitet als Sachsens erste Berg- und Maschinenfrau, unter 40 Bergmännern. Auch in ihrer Lehrlingsklasse am Berufsschulzentrum Julius Weisbach sitzen außer ihr nur Männer.

Die Abiturientin hat damit kein Problem: Für sie ist entscheidend: „Ich kann anpacken, ich kann was mit meinen Händen schaffen.“ Dass es im Stollen durchaus auch mal richtig eng und stickig und körperlich anstrengend wird, sei kein Problem. Hauptsache, sie habe nicht jeden Tag den gleichen Ablauf, ein Bürojob wäre schlimmer für sie, sagt Melanie Schneider.

top