ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorrad-Rocker wollen an Kriegsende erinnern

Putins Nachtwölfe rollen durch Sachsen auf Berlin zu

Ein maskiertes Mitglied des russischen Biker-Club „Nachtwölfe“ am Montag in Prag. FOTO: dpa / Kateøina Šulová

Prag/Berlin. Sie wollen an den Vormarsch der Roten Armee am Ende des Zweiten Weltkriegs erinnern. Seit Dienstag ist der russische Biker-Club „Nachtwölfe“ auf seinem Weg von Moskau nach Berlin durch Sachsen unterwegs. Rollen sie auch durch die Lausitz?

Auf dem Weg nach Berlin hat der nationalistische russische Biker-Club „Nachtwölfe“ am Dienstag Deutschland erreicht. Von Prag, wo sie am Montag Station machten, soll die Fahrt durch Sachsen gehen. Als mögliche Stationen wurden im Vorfeld Aue, Leipzig und Torgau genannt.

Jubel und Gegendemo in Prag

Sowjetischen Kriegsgräberstätten dienen als medienwirksame Zwischenstationen der Nachtwölfe auf ihrem Weg von Moskau nach Berlin. FOTO: dpa / Kateøina Šulová
(bob)
top