ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Initiative knüpft Kontakt zu Unternehmen

Tesla: Die Lausitz nimmt richtig Fahrt auf

Brandenburger und Sachsen haben im Oktober auf dem Lausitzring ein Zeichen gesetzt für ihre Initiative zur Ansiedlung einer Batteriezellen-Giga-Fabrik. FOTO: dpa / Patrick Pleul

Cottbus. Deutsche Wissenschaftler gehen davon aus, dass Elektroautos 2025 endgültig zum Massenprodukt werden. Länder, die dann keine leistungsstarke Batteriezellen-Fertigung aufgebaut haben, bleiben chancenlos. Eine Initiative in der Lausitz sieht darin große Chancen; und will Tesla in die Region locken.

Die Initiative „#WelcomeTesla“ in der Lausitz kommt in Schwung. Die Initiatoren, die sich für die Ansiedlung einer Batteriezellen-Giga-Fabrik in der Region stark machen, haben inzwischen ein hochkarätig besetztes Initiativ-Team gegründet. Ihm gehören neben den beiden Lausitzbeauftragten des Landesregierungen aus Brandenburg und Sachen auch der Cottbuser IHK-Geschäftsführer und die Chefs der Wirtschaftsregion und der Innovationsregion Lausitz an. Mitarbeiten dabei ist außerdem der renommierte Stadt- und Projektplaner Prof. Heinz Nagler von der BTU Cottbus-Senftenberg.

Dieser Tweet von Tesla-Chef Elon Musk im Juni brachte alles ins Rollen.

Elon Musk on Twitter

@pascal_munz @Zuckerberger @horn Germany is a leading choice for Europe. Perhaps on the German-French border makes sense, near the Benelux countries

top