ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Mein Team besteht mittlerweile aus 25 Mitarbeitern. Unseren Umsatz und Gewinn machen wir in Asien. Damit wir nicht von nur einem großen Auftraggeber abhängig sind, möchte ich den größten Teil des Umsatzes durch kleinteilige Aufträge realisieren. Maximal dreißig Prozent des Umsatzes dürfen durch einen Großkunden abgedeckt sein. Deshalb steckte ich einen Großteil des Ertrages, den wir erwirtschafteten, in unsere Projekte zur Entwicklung der Turbinen-Systeme, die für unterschiedlichste Kunden bereitgestellt werden können.

Mittlerweile haben wir uns im Entwicklungsbereich stabilisiert. Ein Bein steht, aber um wirklich zu „laufen“, brauchen wir ein weiteres. Deshalb planen wir, die Produktion für Mikrogasturbinen in Cottbus aufzubauen. Ich verhandle darüber mit der Stadt. Wir müssen Antworten auf verschiedene Fragen finden: Wo bauen wir?, oder: Wie überführen wir unserer Manufaktur in die Kleinserienproduktion?

top