ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Lausitzer Unternehmergeschichten

„So, ich will jetzt digitalisieren!“

2014 gründete Michael Freudenberg in Senftenberg seine eigene Digitalagentur neuZIEL. Mit drei Kollegen, unterstützt durch Praktikanten und Werkstudenten, werden Webseiten erstellt oder Web-Anwendungen entwickelt. FOTO: Rasche FOTOGRAFIE / Steffen Rasche

Senftenberg. Lausitzer Unternehmer berichten in loser Folge von ihren Erfahrungen in der sich wandelnden Region – heute: Michael Freudenberg, Gründer und Chef der Senftenberger Firma NeuZIEL.

Ich bin Gründer und Geschäftsführer der Firma neuZIEL. Wir sind eine Digitalagentur aus Senftenberg mit drei Kollegen, unterstützt durch Praktikanten und Werkstudenten. Wir erstellen Webseiten, entwickeln webbasierte Anwendungslösungen und beraten Unternehmen.

Seit 2008 arbeitete ich als Administrator an der Hochschule Lausitz in Cottbus. Nebenher begann ich, eigene Web-Projekte zu entwickeln und damit
die Grundlagen für die Selbstständigkeit zu legen. 2014 ließ sich beides nicht mehr vereinbaren: Auf der einen Seite die Festanstellung im öffentlichen Dienst, mit all seinen 
Klischees und Vorurteilen, auf der anderen Seite meine
 selbstständige Tätigkeit als Webentwickler. Meine Vorstellung von Arbeit ist es, Entwicklungs- und Gestaltungsfreiraum zu haben, offen und agil arbeiten zu können, mit flachen Hie­rarchien zu wirken und zu kommunizieren. Das bietet eine Hochschule leider nicht.

Ich legte meine Kündigung auf den Tisch und konzentrierte mich fortan auf die Selbstständigkeit. Es war eine der besten Entscheidungen in meinem Leben.

top