ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Stille Tage unterm Messeturm

IAA wird zur Schau der leisen Töne

Opel präsentiert das jüngste Facelift des Corsa - und erstmals eine vollelektrische Version des bekannten Kleinwagens. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn FOTO: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Menschenmassen zwischen den Hallen, die Flure gestopft voll und schon auf der Zufahrt kilometerlange Blechlawinen - so kennt man die IAA in Frankfurt. Denn wenn die PS-Branche zum Gipfel bittet, dann ist ihr im Autoland Deutschland die volle Aufmerksamkeit sicher.

Oder etwa nicht?

In diesem Jahr scheint alles etwas anders zu sein. Nicht nur, dass man ungewohnt staufrei an den Messeturm kommt und sich auf dem Gelände fast schon entspannt bewegen kann - auch die Hälfte der Hallen ist leer, über ein Dutzend Aussteller von A wie Alfa bis V wie Volvo haben abgesagt. Die Begeisterung auch beim Publikum hält sich in Grenzen. Das Auto ist allem Anschein nach im Stimmungstief und damit die einstige Topmesse der Branche.

E-Autos für alle Klassen

top