ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Umfrage

Mehrheit aufgeschlossen für neue Arbeitswelt

Viele Menschen in Deutschland erhoffen sich durch die Digitalisierung eine Chance auf Homeoffice und flexibleren Arbeitszeiten. Foto: Daniel Naupold FOTO: Daniel Naupold

Berlin. Eine große Mehrheit der Berufstätigen in Deutschland (92 Prozent) ist einer Umfrage des Bitkom zufolge aufgeschlossen für neue Arbeitskonzepte. Demnach lehnen lediglich sechs Prozent der Befragten sogenannte „New-Work“-Konzepte ab.

Der Digitalisierung komme dabei eine wesentliche Bedeutung zu.

„Digitale Technologien ermöglichen mobiles und selbstbestimmtes Arbeiten, ohne an feste Zeiten und Orte gebunden zu sein“, sagte Achim Berg, der Präsident des Digitalverbands, am Mittwoch in Berlin.

Dabei rechneten 55 Prozent der Befragten damit, dass sich ihr Arbeitsplatz bis zum Jahr 2030 durch neue Technologien verändern werde. Sorge um den Arbeitsplatz hätten hingegen mit acht Prozent nur wenige. „Zweidrittel verstehen Digitalisierung als Chance“, sagte Berg. Laut Studie sehen 78 Prozent der Befragten digitale Technologien als unerlässlich an, 67 Prozent werden durch sie motiviert und für 62 Prozent machen sie die Arbeit produktiver.

top