ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
„Schlaf gut, Kollege“

Wann macht der Büroschlaf Karriere?

Der Rat von Charité-Arzt Ingo Fietze: direkt am Schreibtisch wegdösen. Nach einer Viertelstunde sollte man wieder aufwachen. Foto: Monique WüstenhagenFOTO: Monique Wüstenhagen

Berlin. Witze darüber gibt's genug. Wie den hier: „Lieber acht Stunden Büro als gar keinen Schlaf.“ Schlafen, das hat keinen guten Ruf, und selbst das kleinste Nickerchen ist an den meisten Arbeitsplätzen tabu.

Dabei meinen Schlafmediziner: Wir sollten uns viel häufiger mal zu den Akten legen.

Büroschlaf steigere die Leistung. Erste US-Konzerne haben es begriffen und fördern das Dösen am Arbeitsplatz. Doch hierzulande passiert wenig. Warum eigentlich?

Beim Schlafen neue Kraft schöpfen

top