ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Ähnlich sieht es Bianca Boss vom Bund der Versicherten (BdV) in Henstedt-Ulzburg. „Es lohnt sich auf jeden Fall, Alternativen zu prüfen“, sagt sie. Nur bei dringendem und vor allem kurzfristigem Geldbedarf kann aus Sicht des BdV die Beleihung in Frage kommen.

In der Regel ist es auch möglich, beitragsfrei gestellte - also stillgelegte - Policen zu beleihen. Aber: „Einen Rechtsanspruch auf Beleihung einer Lebensversicherung haben Verbraucher nicht“, so Zunk.

Bei einem kurzfristigen finanziellen Engpass kann man auch eine Lösung mit seiner Bank suchen. „Es gibt die Möglichkeit, bei einer Bank einen Kredit auf die Lebensversicherung aufzunehmen“, erklärt Zunk. Eine andere Variante lautet: Der Bankkunde darf notfalls den Dispo-Kredit vom eigenen Girokonto überziehen.

top