ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Börse

Was bedeutet die neue Indexordnung für Anleger?

Im Herbst ändern sich die Regelungen für die Aufnahme von Unternehmen in die Indizes MDax, SDax und TecDax. Die klassische Trennung wird damit aufgehoben. Foto: Frank RumpenhorstFOTO: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Der Herbst wirft seine Schatten voraus - zumindest an der Börse: Am 24. September will die Deutsche Börse die Dax-Familie neu ordnen.

Wichtige Neuerungen: Technologiewerte wie Telekom und SAP können nun auch in den TecDax einziehen. Und MDax und SDax werden breiter aufgestellt. Was bedeutet das für Anleger? Wichtige Fragen und Antworten:

Was genau ändert sich im September?

Bisher galt an der Deutschen Börse der Grundsatz, dass ein Unternehmen nur in einem Aktienindex gelistet sein darf. Wer in den Dax und seine kleineren Geschwister MDax und SDax aufgenommen werden wollte, musste sich für einen Index entscheiden.

top