ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
So kommt der Herbstgarten ins Haus

Schätze fürs Zuhause

So kommt der Herbstgarten ins Haus FOTO: Medienhaus Lausitzer Rundschau

Guben . Herbstzeit ist Dekozeit. Steffi Wellkisch betreibt einen Blumenladen in Guben und hat viele Tipps.

Im Frühling blüht’s, im Herbst, da welkt’s? Mitnichten. Ein Besuch in Steffi Wellkischs Blumenladen im Gubener Ortsteil Groß Breesen bringt eine Erkenntnis: Der Herbstgarten birgt viele Schätze, die sich auch innerhalb der heimischen vier Wände richtig gut machen.

Die Hortensie ist schon im Garten eine Pracht. Ist sie gut abgehärtet, schafft sie es auch, die Wohnung aufzuhübschen. Bis in den September hinein blüht die Hortensie, nutzt man sie in einem Herbstgesteck, trocknet sie ganz von allein, sagt Steffi Wellkisch. Ihren Laden auf der Groß Breesener Straße schmückt eine getrocknete Hortensie und beweist: Ja, hässlich ist anders.

Der Sonnenhut blüht im Garten farbenfroh. Verliert er seine Blätter, kann er immer noch begeistern – als Deko im Gesteck für den Wohnzimmertisch. Die Blütenköpfe, nach der Blühzeit der Heilpflanze noch ein beliebtes Bienen-Ausflugsziel, lassen sich ebenfalls prima trocknen, sagt Steffi Wellkisch.

top