ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Maßanfertigungen

Einzignaht macht besondere Kleidung für besondere Kinder

Sandra und Christian Brunner, Gründer des Start-ups „Einzignaht“, in ihrem Atelier. Foto: Georg Wendt/dpa FOTO: Georg Wendt

Hamburg. Der Body, den Sandra Brunner in der Hand hält, sieht ganz normal aus. Die kleine Öffnung auf der Vorderseite fällt kaum auf. Doch genau diese Öffnung macht das Kleidungsstück so besonders. Denn der Body ist maßgeschneidert für ein Kind mit Magensonde.

Für Behinderte gebe es einfach keine passende Kleidung, ganz abgesehen davon, dass man mit einem intensivpflegebedürftigen Kind nicht einfach mal shoppen gehen könne, sagt Sandra Brunner. Ihr zweites Kind, die inzwischen dreijährige Laura, kam mit dem Williams-Beuren-Syndrom zur Welt, einer seltenen Generkrankung. Laura entwickelt sich verzögert und ihre Proportionen unterscheiden sich von denen gleichaltriger Kinder.

Suche nach passender Kleidung

Bei der Suche nach passender Kleidung für ihr Kind verzweifelten die Brunners zunehmend - bis Sandra die Sache selbst in die Hand nahm und sich mit einem Youtube-Tutorial das Nähen beibrachte. „Es kann nicht sein, dass wir zum Mond fliegen können, und ich finde für meine Tochter keine Klamotten.“ Damit war die Idee für das Start-up Einzignaht geboren.

top