ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Das Rätselheft zur Tablette

Viele Tipps rund um den Beipackzettel

Die Alternative zum Lesen: Wer Fragen zu Arzneimitteln hat, fragt am besten beim Arzt oder in der Apotheke nach. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn FOTO: Benjamin Nolte

Hamburg/Berlin. „Lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.“ Diesen Ratschlag hat man im Leben vermutlich genauso oft gehört wie ignoriert.

Denn das Gespräch mit Arzt oder Apotheker mag noch hilfreich sein. Doch der Beipackzettel vieler Medikamente ist oft eher Rätselheft als leichte Lektüre.

Was schade ist, schließlich beantwortet der Zettel viele wichtige Fragen: Wer darf das Medikament nehmen, wann und wie oft? Welche Nebenwirkungen können auftreten? Doch viele dieser Infos schaffen es einfach nicht zum Empfänger, sagt Kai-Peter Siemsen, Präsident der Apothekerkammer Hamburg. „Ich vermute mal, dass neun von zehn Patienten den Beipackzettel nicht lesen.“

Hersteller wollen sich juristisch absichern

top