ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Nicht aus der Dose

Mit frischer Bowle durch den Sommer

Von Kiwi über Mango bis zu Erdbeeren eignen sich viele Früchte für eine Bowle. Nur Eiswürfel sollten nie direkt in das Bowlegefäß gegeben werden - das verwässert den Geschmack. Foto: www.deutscheweine.de FOTO: www.deutscheweine.de

Bodenheim. Mit Cocktailfrüchten aus der Dose hat Bowle heute nur noch wenig zu tun. Stattdessen: Frische Zutaten, guter Wein oder Sekt.

„Es wird mehr Wert auf die Qualität der Produkte gelegt, die man auswählt, und dann wird es auch wirklich zu einem Geschmackserlebnis“, sagt Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut. Viele Dinge würden ja gerade wiederentdeckt und neu interpretiert - so sei es auch mit der Bowle.

Frisches aus Wald und Garten

Gerade saisonale Kräuter und Früchte bieten sich wunderbar für eine Bowle an. Im Sommer können Wanderer im Wald erntereifen Waldmeister finden, es gibt frische Erdbeeren und bis in den Spätsommer hinein Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren. „Vieles, was man im Wald findet, eignet sich für eine spannende Bowle“, erklärt Jens Mäder. Er ist Lebensmittelchemiker und arbeitet in der Forschung und Entwicklung eines Herstellers von natürlichen Aromen und Pflanzenextrakten.

top