Jedes Gramm zählt

Per Waage Lebensmittel vor dem Müll retten

Regina Müller, Chef de Partie im Hotel Maritim, erfasst das Gewicht von Geflügelwurst-Resten. So sollen die Berge an Essensresten in Zukunft verkleinert werden. Foto: Marijan MuratFOTO: Marijan Murat

Stuttgart. Der Erfolg zeigt sich für Sternekoch Lutz Niemann auf einer Porzellanplatte mit Geflügelwurst und Salami. Sie liegt in der Küche des Maritim Hotels in Stuttgart auf einer glänzenden Waage, die über ein Kabel mit einem Computer verbunden ist.

Der Bildschirm verkündet, dass die Wurst 0,56 Kilogramm wiegt. Es ist gegen 11 Uhr am Morgen, Mitarbeiter räumen gerade das zur Seite, was die 450 Gäste vom Frühstücksbüfett übrig gelassen haben. Neben der Wurst wandern der Reihe nach Teller mit Lachs, Rührei und Käse über die Waage. Danach werden die Speisen ausnahmslos in den Müll gekippt.

Trotzdem ist Niemann zufrieden. Denn es waren schon deutlich mehr Lebensmittel, die das Hotel nach dem Frühstück wegwerfen musste, weil das aus Hygiene-Gründen so vorgeschrieben ist. Für die Hotel-Kette ist das Wiegen ein Ansatz, um den Abfall zu reduzieren. Nicht zuletzt, weil so überhaupt erst ein Bewusstsein entsteht, wie viel Lebensmittel tatsächlich im Müll landen. „Wir sensibilisieren unsere Mitarbeiter dafür“, sagt Niemann. Bundesweit werden einer Studie zufolge jährlich rund elf Millionen Tonnen einfach entsorgt, von Industrie, Handel, Gastrobetrieben, aber auch Privat-Haushalten.

Gemeinsam mit der Universität Stuttgart wurde 2012 ein Programm entwickelt, das die im Hotel erfassten Daten auswertet. Die Software trägt den etwas sperrigen Namen Resourcemanager Food . Damit auch Mitarbeiter mit wenig Deutschkenntnissen sie bedienen können, wurden inzwischen Piktogramme eingeführt.

top