ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Erotisierende Pflanzen

Welchen Einfluss haben Lebensmittel auf das Liebesleben?

Aphrodisierende Lebensmittel sollen eine luststeigernde Wirkung haben. Wenn es auch schon beim Kochen funkt, könnte es auch am Partner liegen. Foto: Zerocreatives/Westend61 FOTO: Zerocreatives

Würzburg. Verführung durch Obst und Gemüse? Kurbelt Naschen im Kräutergarten wirklich die körperliche Voraussetzung für den Akt der Liebe an? Ja, sagt Elvira Grudzielski. Sie ist kräuterkundig und hat das Buch „Sinnliche Rezepte für schöne Stunden“ zusammengestellt.

Ihr zufolge ist Ananas die Spitzenreiterin in der Liebesküche. Sie sorge für gute Laune und rege an zu lustvollen Aktionen. Das gilt auch für lieblich süße Weintrauben, deren Zucker direkt ins Blut geht und Energie verleiht.

„Natürliche Potenzmittel“

Von Aphrodite - in der griechischen Mythologie die Göttin und Expertin für Liebe, Schönheit und sinnliche Begierde - ist das Wort „Aphrodisiakum“ abgeleitet. Kräutern, Gewürzen oder Speisen wird erotisierende Wirkung zugeschrieben. „Es sind natürliche Potenzmittel“, sagt Elvira Grudzielski aus Thüringen. Schon ihr Urgroßvater war Kräuterexperte und sie führt die Tradition fort.

top