ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Dinner for One

Wer geht allein ins Restaurant?

In Deutschland gehen mehr Männer als Frauen allein ins Restaurant. Trotz steigender Reservierungszahlen ist Solo Dining für viele immer noch eine Hürde. Foto: Bernd Wüstneck FOTO: Bernd Wüstneck

Frankfurt/Main. In den 1950er Jahren wäre es undenkbar gewesen: Eine Frau, die allein ins Restaurant geht. „Da hätte man gesagt, das ist wohl eine Prostituierte“, beschreibt Hans-Peter Erb die damalige Situation.

Erb ist Sozialpsychologe und Professor an der Hamburger Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr. Noch heute sei es so: „Wenn ich allein ausgehe als Frau, riskiere ich, dass ich bestimmte Absichten hervorrufe.“

Tendenziell mehr Männer und ältere Menschen

Tatsächlich gehen in Deutschland mehr Männer als Frauen alleine essen, wobei das viele verschiedene Gründe haben kann. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des Online-Reservierungsportals OpenTable gaben 72 Prozent der befragten Männer an, regelmäßig oder zumindest selten allein eine Gaststätte aufzusuchen. Bei den Frauen waren es nur 57 Prozent.

top